Wir brauchen öffentliche Bibliotheken

Wir brauchen öffentliche Bibliotheken als Raum, den wir betreten können. Wir können uns in ihm auf das Forschen und Studieren konzentrieren, weil er uns Tische und Stühle in einer ruhigen Umgebung bietet. Hier kann es zu einer Tätigkeit des Kopfes kommen. Wir können, wenn wir tiefer in eine Bibliothek hineingehen, Entdeckungen machen und auf Inhalte stoßen, die wir woanders nicht gefunden hätten. Weil uns diese Inhalte in der digitalen Welt nicht geboten werden oder weil wir den Weg zu ihnen nicht gefunden hätten. Wir brauchen öffentliche Bibliotheken als Faktor für Gerechtigkeit in einer von Kontrasten geprägten Welt. Wir werden hier nicht vor eine Kaufentscheidung gestellt. Wir können ganz in Ruhe gucken und herausfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.